Ausgemusterte PCs und leere Druckerpatronen werden bei uns nicht einfach entsorgt. Unsere Altgeräte werden wiederverwendet, und zwar auf unterschiedlichste Art und Weise.

Umweltschutz und Hilfe für die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe

Drucker gehören bei uns zur absoluten Grundausstattung. Auch wenn wir versuchen, möglichst beidseitig, schwarz-weiß und nur wenn wirklich notwendig zu drucken, benötigen wir alljährlich Unmengen an Druckerpatronen. Alleine in der Zentrale sind 25 Stockwerksdrucker in Betrieb.

Druckerpatronen sind besonders umweltschädlich und gelten als Sondermüll. Getrennte Sammlung und Entsorgung ist daher für uns selbstverständlich. Verantwortungsvoll zu agieren, bedeutet seine Prozesse immer wieder zu evaluieren und zu verbessern. 

Vor ein paar Jahren haben wir uns dazu entschlossen, einen Schritt weiter zu gehen und unsere gesammelten Druckerpatronen dem Sozialprojekt der Österreichischen Kinder-Krebshilfe zur Verfügung zu stellen. Dadurch werden sie zu einer wertvollen Spende für die Kinder-Krebs-Hilfe.

„Wir wollen mit unseren Ressourcen verantwortungsvoll umgehen und das Recycling von Altgeräten im Sinne des Umweltschutzes stärken.“
Hermann Pamminger, CSR-Beauftragter Casinos Austria und Österreichische Lotterien

Auch ausgemusterte PCs bekommen ein neues Leben

Unsere internen Sicherheitsrichtlinien, sowie diverse Software-Umstellungen, machen es notwendig, von Zeit zu Zeit unsere IT-Hardware zu erneuern. Die alten, ausgemusterten PCs werden aber nicht einfach entsorgt, sondern bekommen ein neues Leben.

Seit 2012 werden unsere ausgemusterten PCs an AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) gespendet.

Das gemeinnützige IT-Unternehmen AfB hat sich darauf spezialisiert, ausgemusterte IT-Hardware von großen Konzernen und öffentlichen Einrichtungen zu übernehmen. Bei AfB wird die Hardware aufbereitet, eine zertifizierte Löschung vorhandener Daten vorgenommen und die Geräte anschließend mit mindestens einem Jahr Garantie wieder verkauft. Barrierefreie Arbeitsschritte ermöglichen es zahlreichen Menschen mit Behinderung, die Hälfte der Arbeitsplätze sind durch Menschen mit Behinderung besetzt, bei AfB einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit nachzugehen.

Im Jahr 2017 wurden so über 100 PCs aus der Unternehmensgruppe in die Hände neuer Nutzer gebracht. Mit unserer PC-Spende in den Jahren 2012 bis 2016, haben wir die Patenschaft für einen Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderung bei AfB übernommen und außerdem zur Reduktion von Energie- und Ressourcenverbrauch sowie CO2-Emissionen beigetragen.