Punkt 5: Qualitätssicherung der Inhalte und Prozesse

Alle spielerschutzbezogenen Maßnahmen und Prozesse, werden von unabhängigen Instituten regelmäßig überprüft und nach internationalen Richtlinien zertifiziert.

Die hohen Maßstäbe beim Spielerschutz der Österreichischen Lotterien sorgten im Herbst 2018 erneut für eine erfolgreiche Re-Zertifizierung nach den Responsible Gaming Standards der European Lotteries (Erstzertifizierung 2009). Mit dem ausgestellten Zertifikat wurde den Österreichischen Lotterien außerdem bestätigt, dass sie auch nach den Kriterien zur Erlangung von Ebene 4 des WLA (World Lottery Association) Responsible Gaming Framework die Zertifizierung bestanden hat. 

Die Online-Spiele-Plattform win2day wurde der jährlichen Überprüfung nach den Spielerschutz-Richtlinien durch GamCare unterzogen. Mit der Zertifizierung erkannte GamCare die erfolgreiche Umsetzung der Standards für elektronisches Glücksspiel an.

Bereits 2014 wurden die Casinos Austria vom Austrian Standards Institute (vormals ÖNORM) als erstes Glücksspiel-Unternehmen weltweit nach den von der European Casino Association (ECA) entwickelten Responsible Gaming Standards zertifiziert. 2017 konnte dieser Erfolg wiederholt und die Re-Zertifizierung, gültig wiederum für drei Jahre, erreicht werden. In einem Zwischen-Audit im September 2018 wurde der hohe Standard nochmals geprüft und bestätigt.

Zusätzlich hat die Unternehmensgruppe auch das Siegel des österreichischen Werberates für Einhaltung des Ethik-Kodexes erhalten.