Klimaschutz

Wir bekennen uns zu unserer ökologischen Verantwortung und leisten einen aktiven Beitrag zum Schutz der Umwelt. 

Die kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes wird in allen wesentlichen Bereichen angestrebt, um die Umweltbelastungen so gering wie möglich zu halten. Die Einhaltung umweltrelevanter Vorschriften ist dabei Grundvoraussetzung.

Zur kontinuierlichen Reduktion unseres ökologischen Fußabdrucks setzen wir auf Energieeffizienz, verstärkte Nutzung erneuerbarer Energie sowie nachhaltiger Umgang mit Ressourcen. Umweltbewusstes Handeln beginnt bei jedem Einzelnen. Wir setzen alles daran, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ein nachhaltiges Den­ken und Handeln in ihrem beruflichen und persönlichen Umfeld zu sensibilisieren.

Klimaschutz stellt eine der größten globalen und regionalen Herausforderungen unserer Zeit dar. Die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, für die Bewältigung dieser Problematik einen spürbaren Beitrag zu leisten. Der Auftrag lautet, auf allen Ebenen umweltfreundlich und energieeffizient zu agieren.

Energieeffizienz als Beitrag zum Klimaschutz

Der Gesamtenergieverbrauch der Unternehmensgruppe betrug 2017 44.313.279 kWh. Davon flossen rund 16% in den Betrieb der Unternehmenszentrale am Rennweg 44 und 46 inklusive des internen Rechenzentrums und den Betrieb des Rechenzentrums in Wiener Neustadt sowie 76% in den Casino Standorten und 7% in den WINWIN Standorten.

Mit 31.015.806 kWh und einem Anteil von rund 70 Prozent stellt der Strombedarf die größte Umweltauswirkung des Unternehmens dar. Seit 2017 beziehen wir 93 Prozent unseres Strombedarfs aus erneuerbarer Energie. Mit 2018 wollen wir die 100 Prozent erneuerbaren Strom erreichen.

Strom wird vor allem für den Betrieb der Rechenzentren und für die Spielautomaten in den Casinos sowie den Betrieb der Video Lottery Terminals (VLTs) in den WINWINs benötigt. Durch den gesetzlich verpflichteten Anschluss der Automaten und VLTs an das Österreichische Bundesrechenzentrum und der Vorschrift zum durchgehenden Betrieb der Spielautomaten entsteht ein enormer Mehrenergiebedarf. Im Jahr 2017 erlangten die WINWINs die Erlaubnis zur Abschaltung der VLTs außerhalb der Geschäftszeiten. Auch bei Casinos Austria bemüht man sich um eine Erlaubnis zum Abschalten.

Der übrige Energiebedarf ist der Nutzung von Treibstoffen, Fernwärme und Heizenergie sowie der stromintensiven Kühlung von technischen Einrichtungen in den Rechenzentren und von Räumlichkeiten in den Betrieben geschuldet.

Um den Energiebedarf kontinuierlich zu senken, wurden im Jahr 2017 folgende Maßnahmen durchgeführt:

Der 16.WINWIN-Standort in Bischofshofen wurde 2017 nach der neuesten Technik im Bereich Energieeffizienz errichtet. So wurden die Räumlichkeiten mit Zonenregelungen ausgestattet um die Kühlung bzw. Heizung je nach Bedarf zu regulieren. Dadurch lassen sich im Vergleich zu anderen Standorten derselben Größenordnung mehr als 50% des Stromverbrauchs einsparen.

Auch in den zwölf österreichischen Casinos wurden 2017 wieder Klimaschutzmaßnahmen gesetzt. Bei der Generalsanierung des Casinos Graz, Fertigstellung Herbst 2017, sowie der Generalsanierung des Casinos Salzburg wurde besonderes Augenmerk auf Energieeffizienz gelegt. Im Beleuchtungsbereich setzt man zusätzlich bei allen zwölf Casinos weiter auf den Ausbau von LED.

Im Lager MC4 in Wiener Neustadt wurden die Energiezähler erweitert, um ein besseres Energiemanagement zu gewährleisten. Zudem wurden die alten Pumpen der Klimatechnik gegen neue energieeffiziente ersetzt und das Hochregallager mit LED bestückt. Für 2018 ist der Austausch der Kältemaschine im MC4 geplant.

Im Bereich Transport dürfen wir uns seit 2017 über acht „Stromtankstellen“ im Gebäude am Rennweg 44 freuen. Diese stehen nun unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung.

Auch unsere IT-Landschaft wird immer grüner – wir fokussieren uns auf Green-IT mit geringerem Stromverbrauch und höherer Leistungsfähigkeit.